Deutsch-Türkischer Freundschaftsverein Rödermark e.V.

Willkommen auf der Website des Deutsch-Türkischen Freundschaftsvereins! 

 

Hier erhalten sie alle wichtigen Informationen über den Verein, anstehende Veranstaltungen und mehr. Sie können außerdem Mitglied werden.

 

 

Bei Fragen oder Anregungen nutzen sie bitte unser Kontaktformular.

 

 


Aktuelles

Diskussions-Veranstaltung: Wohin steuert die Türkei?

Durch die Ereignisse der jüngsten Vergangenheit sehen viele die deutsch-türkischen Beziehungen als gefährdet. Auch die Freundschaft, vielerorts in Jahrzehnten gewachsen, sehen Beobachter bedroht. Nicht nur diese wertvolle Freundschaft mit und in Deutschland wird in Frage gestellt. In der Türkei sind Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Meinungs- und Pressefreiheit teilweise bereits abgeschafft oder sollen es werden - per Referendum.

Der Deutsch-Türkische Freundschaftsverein Rödermark e.V. sieht sich dazu verpflichtet, über dieses Thema zu informieren und gemeinsam am Erhalt der deutsch-türkischen Freundschaft zu arbeiten.

Am Donnerstag, 23. März, veranstaltet der DTF einen Informationsabend zum Thema „Wohin steuert die Türkei?“. Zwei ausgewiesene Experten mit ganz unterschiedlichem Herangehen, nämlich Ismail Ertug, Europaabgeordneter, und Prof. Dr. Yasar Aydin von der Hafen City Universität Hamburg, werden aus ihrer jeweiligen Sicht informieren, wohin sich die Türkei entwickelt und über die Konsequenzen für die Beziehung zwischen Deutschland und der Türkei referieren. Anschließend bleibt Zeit für Fragen und eine sicherlich lebhafte Diskussion.

Weltfrauentag 2017


Der DTF beim Rathaussturm

Unter dem Motto "Demokratie, Toleranz, Freiheit" beteiligten wir, der DTF, uns in diesem Jahr am Rathaussturm in Ober-Roden. Ganz im Stil der Flower-Power-Bewegung verkleideten sich alle Mitglieder mit bunten Kostümen, Blumenkränzen im Haar und ausgestattet mit Protest-Schildern. "Frieden daheim, Frieden in der Welt" oder "Make love, not war" war auf ihnen zu lesen. In Zeiten der Unruhen und des Elends in vielen Ländern der Welt, wollten wir ein Zeichen setzen. Nicht nur die Deutsch-Türkische Freundschaft, für die wir stehen, auch der Frieden auf dem gesamten Globus und die Freiheit für jeden Menschen standen im Vordergrund. Begleitet von Trommeln, Rasseln und dem klassischen "Helau!" stürmten wir, gemeinsam mit den anderen Umzugsteilnehmern das Rathaus und protestierten gleichzeitig und vor allem friedlich für mehr Toleranz. Alle Bilder vom Umzug finden sie hier. 


Besuchen Sie uns auf Facebook!